PERUS LEBENDIGE WEISHEITEN

Eine spirituelle Heilreise nach Peru und in das Innerste unserer Seele


TEILNEHMER:

 Exklusive, privat geführte, spirituelle Reise: 2 bis 8 Personen

 

DAUER:

14 Tage/13 Nächte

 

TERMINE 2019:

06.04./ 04.05. / 01.06. / 29.06. / 27.07. / 24.08. / 21.09. / 19.10. 

 

PREISE 2019: 

(im Doppelzimmer pro Person)

 ab 2850 EUR pro Person

EZ-Zuschlag 670 EUR

 

Preise sind nicht gültig für Weihnachten, Neujahr, Inti Raymi oder andere peruanische Feiertage. 

 

 REISEROUTE: 

Cusco, Heilige Tal der Inkas, Machu Picchu, Tambopata Dschungelreservat, Titicacasee


Peru ist ein faszinierendes, mystisches Land, in dem sich noch so manch unentdecktes Geheimnis und so manch übernatürlicher Zauber verbirgt. Große Teile des Landes sind noch recht unberührt und aufgrund dessen konnten auch uralte Tradition, Riten und Bräuche der Ahnen bis in die heutige Zeit bewahrt und überliefert werden. Besonders die Menschen in den abgelegenen Bergdörfern sind sehr stark mit Pachamama (Mutter Erde) und den Apus (heiligen Berggeister) verbunden und der indigene Stamm der Q’ero-Indianer, die sich als direkte Nachfahren der Inkas verstehen, wenden auch nach über 500 Jahre erfolgreich ihre überlieferten spirituellen Heilungs- und Fruchtbarkeitsrituale an.

 

Ihre spirituelle Weisheitslehre basiert auf der Grundüberzeugung, dass alle Dinge des Universums aus Energie bestehen – nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Bäume, Pflanzen, Flüsse, Seen, Gletscher, Berge, Felsen und Steine leben! Sie lehren uns Menschen, uns mit der Mutter Erde und der Energie der Natur zu verbinden, um psychische und physische Wunden zu heilen, Kraft zu tanken und ein zufriedenes, harmonisches Leben führen zu können.

 

Solche Länder wie Peru sind auf unserem Erdball rar geworden und die überlieferten spirituellen Weisheiten seiner Heiler und Schamanen sind in unserer westlichen Welt gefragter denn je zuvor. Auf dieser einmaligen Reise durch das magische Peru werden Sie auf den alten Spuren der Inkas nicht nur indianische Spiritualität, mystische Kraftorte und heilige Tempelanlagen erleben, sondern die ursprünglichste Religion der Menschheit kennenlernen - den Schamanismus!

 

Sie werden Heilung und Transformation erfahren und uralte Heiltechniken der Anden- und Amazonas-Schamanen kennenlernen und an deren heiligen Zeremonien teilnehmen, welche Ihnen einen Weg zu Ihren eigenen, inneren Kraftzentren und Ressourcen ermöglichen werden.

 

Sie werden einen wichtigen Teil Ihrer Selbstfindung und Transformation an einem der schönsten Tempel unseres Planeten erleben: in “Machu Picchu – der Stadt des Lichts” und eines der energetischsten Kraftplätze unserer Erde. Sie werden in die Tiefen des tropischen Regenwaldes eintauchen und sich von dessen Farben und Klängen verzaubern lassen. Zu guter Letzt werden Sie die Magie des sagenumwobenen Titicacasees erleben, dessen positiven Schwingungen Ihnen Kraft und Energie verleihen werden. 

  

Unser Retreat Center konzentriert sich auf die Heilung von Körper, Geist und Emotionen und wird von echten Nachfahren der Q´ero-Heiler aus den den Hochanden und Shibipo-Schamanen aus dem Amazonas geführt. Damit die Sicherheit der Gäste gewährleistet ist und sie die Möglichkeit haben, ihre Erlebnisse bestmöglich zu verarbeiten, verfügt das Retreat ebenfalls über ein erfahrenes, ärztliches Gesundheitsteam, das den Anden- und Amazonas-Schamanen stets zur Seite steht. Außerdem ist unser Retreat eines von nur zwei Ayahuasca-Retreats in Peru, welches eine Genehmigung des peruanischen Gesundheitsministeriums besitzt.

 

 


 

REISEVERLAUF

TAG 1  -   Cuzco 

Ihre spirituelle Reise beginnt in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inka-Reiches. Unser erstes Treffen findet in der Hotellobby statt, wo Sie ein Briefing für Ihren weiteren Reiseverlauf erhalten werden. Wenn Sie wünschen, wird Ihr Guide mit Ihnen einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt machen. Der Rest des Tages steht Ihnen dann zur freien Verfügung.

 

Entdecken Sie diese imperiale Stadt und ihre besondere Atmosphäre auf eigene Faust, schlendern Sie durch das Künstlerviertel San Blas oder machen Sie einen Marktbummel durch den pittoresken Mercado de San Pedro - ein höchst sinnliches Erlebnis und eine völlig neue Welt, an der man sich garnicht sattsehen kann.

 

 

Berge von bunten Chilischoten, fremdartige Gemüse oder völlig unbekannte Gewürze aus der Umgebung türmen sich auf den Ständen, Bäuerinnen aus der Umgebung verkaufen Alpaka-Fleisch und duftende Kräutern, die hier nicht nur in den Kochtöpfen landen, sondern auch für spirituelle Zeremonien genutzt werden. Es gibt allerlei zum Essen und Trinken - probieren Sie die leckeren Gemüsesuppen, die täglich von den "Mamitas" im 1. Stock zubereitet werden, die Tische sind voll mit Einheimischen – Authentizität pur! Trinken Sie mindestens einen der frisch gemixten Fruchtsäfte, die nicht nur aus Ananas, Mangos und Papayas bestehen, sondern auch aus der exotischen Chirimoya oder der nach Karamell schmeckenden Lucuma - ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

 

 

TAG 2  -   Cuzco    F/-/-

Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie den Sonnentempel Qorikancha und wenn Sie möchten, können Sie bis zu den Ruinen von Sacsayhuaman oberhalb von Cusco laufen. (Hierfür brauchen Sie das Boleto Turistico (BTG), welches Sie auch für die Tour im Heiligen Tal der Inkas benötigen werden: S/.130 pro Person).

Mittagessentipp: Probieren Sie leckere lokale Spezialitäten von Top-Qualität zum niedrigen Preis im Restaurant Seledonia´s Mesa (Calle Chihuampata 564, San Blas): ein Familienbetrieb von Chefköchin und Mutter des Hauses Selia.

 

 

TAG 3  -  Cuzco     F/-/-

Einen Tag vor dem Ayahuasca-Retreat beginnen Sie mit der Reinigungstherapie Ihres Körpers, indem Sie ein Heilwasser zu trinken bekommen. Der 2 bis 3-stündige Reinigungsprozess beginnt um 11 Uhr und wird von speziell geschultem Personal durchgeführt und überwacht. Den Nachmittag haben Sie frei und können noch eine letzte leichte vegetarische Mahlzeit zu sich nehmen.

 

Hier ein paar geeignete Restaurants in der Nähe Ihrer Unterkunft:

* Green Point My Vegan, Calle Carmen Bajo 235 | San Blas, Cusco 

* Vida Vegan Bistro, Siete Angelitos 619 | Al costado de la cuesta de Santa Ana

* Organika, Calle Resbalosa N° 410

 

 

TAG 4  -   Ayahuasca Retreat im Heiligen Tal der Inkas   F/-/-

Wir holen Sie um 10.00 Uhr in Ihrem Hotel ab und fahren zu unserem Retreat Center im Heiligen Tal der Inkas. Bei der Ankunft werden wir Ihnen unseren Anden-Schamanen vorstellen, der Sie gleich durch eine Coca-Blatt-Zeremonie führen wird, die für unsere Inka-Vorfahren von sehr großer Bedeutung ist. Danach haben Sie Zeit zum Meditieren oder Beten, um sich ganz intensiv mit Ihrem Leben, Ihrer Familie, Ihrer Gesundheit und Beziehungen auseinander zu setzen. Artikulieren Sie laut und klar Ihre Wünsche, Ziele und Absichten für die Zukunft.

 

Vor der Einnahme des Ayahuasca-Getränks haben Sie Zeit für eine Unterredung mit unserem Arzt und/oder Psychologen. Außerdem werden Sie gemeinsam mit einem Dolmetscher ein vorbereitendes Gespräch mit dem Shipibo-Heiler führen, damit dieser Ihre Beweggründe zur Teilnahme an dieser Zeremonie erfährt und Ihren physischen und emotionalen Zustand besser diagnostizieren kann. Danach sollten Sie sich wieder für ein paar Stunden in völliger Stille ausruhen - wir nennen diese Ruhepause "noble silence" - um sicherzustellen, dass Sie genügend Energie und Klarheit für die nächtliche Zeremonie haben werden.

 

Was ist Ayahuasca?

Der Shipibo-Heiler aus dem Amazonas arbeitet mit einer Vielzahl an sogenannten Meister-Pflanzen, unter deren die bekannteste und stärkste die Ayahuasca-Liane ist, welche auch "la Reyna" - die Königin - und "la Purga" - die Reinigende genannt wird. Neben ihrer visionären Wirkung hat sie eine stark reinigende Funktion auf den Magen-Darmtrakt und auf der zellularen Ebene.

 

Eine halbe Stunde nach Einnahme des Ayahuasca-Getränks wird der Teilnehmer eine andere Wahrnehmung an seinem Körper feststellen, es können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Dieser Reinigungsprozess ist der Beginn der Heilung. Das Erbrechen -  "Loslassen" von unnötig angesammelten Giftstoffen, negativen Gefühlen, Gedanken und Ideen wurde in den sogenannten primitiven Kulturen schon immer als wesentlichen und grundlegenden Teil einer Heilung angewandt. (Es ist aber auch einfach denkbar, dass der Teilnehmer von all diesen Unannehmlichkeiten verschont bleibt, was im hohen Maße von seinem körperlichen und seelischen Zustand abhängt und ob er sich korrekt an die Anweisungen des Schamanen gehalten hat.)

 

Anschließend wird der Teilnehmer in Trance verfallen. Jede Ayahuasca Zeremonie stellt körperliche, emotionale und spirituelle Anforderungen an unseren Körper und der Teilnehmer kann Entlastung von Depressionen, Ängsten, Sucht und sogar Krankheit finden sowie tiefe persönliche und spirituelle Einsichten gewinnen. Man kann aber auch Visionen haben und beängstigende Dinge sehen - doch auch diese sind heilend und therapeutisch, indem sie uns erlauben, innere Traumata zu konfrontieren und zu überwinden. 

 

Die Wirkung der Pflanze hält etwa 3 ½ Stunden an und ist abhängig vom allgemeinen Befinden des Teilnehmers. (Wenn sich der Teilnehmer jedoch innerlich sperrt oder nicht die vorgeschriebene Diät eingehalten hat, wird er in der Regel keinerlei Visionen haben.)

 

Wenn der Trance-Zustand abgeklungen ist, werden sich die Teilnehmer bis zum nächsten Tag zurückziehen, an dem jeder eine persönliche Unterredung mit dem Schamanen, Arzt und Psychologen haben wird, um seine Erfahrungen und Erlebnissen bestmöglich verarbeiten zu können sowie eine Deutung seiner Visionen zu bekommen, sofern er welche hatte. 

 

TAG 5  -   Ayahuasca Retreat im Heiligen Tal der Inkas   F/-/-

Wir bereiten Ihnen ein energiereiches Frühstück vor, um Sie nach Ihrer nächtlichen Reise zu revitalisieren. Danach werden Sie bei einem Gespräch mit dem Arzt, Psychologen und Schamanen Ihre Erlebnisse der vergangenen Nacht erläutern und von ihnen eine Interpretation Ihrer Visionen erhalten.  

 

Der Rest des Tages steht Ihnen frei, um zu lesen, zu meditieren, Yoga zu machen oder einfach nur die schöne Umgebung bei einem Spaziergang durch die Landschaft zu genießen. Vergessen Sie nicht, Ihre Energie für Ihre zweite Ayahuasca-Zeremonie auf zu sparen. Wir werden wieder zur gleichen Zeit wie die letzte Nacht beginnen. 

 

 

TAG 6  -  Abschied nehmen und Danksagung an Pachamama

Sie werden ein weiteres nahrhaftes Frühstück bekommen, um gestärkt und voller Energie in den neuen Tag zu starten und die Amazonas-Schamanen werden Ihnen wieder helfen, Ihre Visionen und Erlebnissen der letzten Zeremonie zu verarbeiten. 

 

Die Zeit im Retreat geht nun langsam zu Ende und ein Q´ero-Schamane wird Sie durch die letzte und wichtigste Anden-Zeremonie führen - dem Despacho. Eine Danksagung mit Opfergabe an Pachamama, der Mutter Erde. Jede einzelne Opfergabe hat ihre eigene Bedeutung, wie Schutz vor Krankheit, glückliche Beziehung, beruflichen Erfolg und vieles mehr. Der paqo wird mit Hilfe des Übersetzers jede Opfergabe erläutern, bevor er sie alle in einen Beutel packt, zu Pachamama betet und anschließend den Beutel feierlich verbrennen wird. Diese Zeremonie vereint unser Leben mit Pachamama, Gott und dem Universum. "Wir arrangieren alle Aspekte unseres Lebens und erreichen dabei ein hohes Maß an Vitalität, Mut, Weisheit und Leidenschaft. Unsere neue Ordnung und unser Glück teilen wir mit all unseren Mitmenschen."

 

Nachdem Sie sich von dem herzlichen Team des Retreats verabschiedet haben, werden Sie den Tempel von Señor de Huanca und die Inka-Ruinen von Pisac besichtigen, um sowohl die lokalen religiösen Bräuche als auch die beeindruckende antike Architektur kennenzulernen.

 

Später werden Sie nach Ollantaytambo fahren, um Ihren Zug nach Aguas Calientes zu nehmen, wo Sie die Nacht im schönen Hotel El Mapi am Fuße des Machu Picchu verbringen werden.

 

TAG 7 - Machu Picchu, die Stadt in den Wolken  F/-/-

Es gibt Orte, Landschaften und Bauten, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Machu Picchu ist solch ein Ort! Erhaben und majestätisch auf einem Gipfel gelegen und umgeben von undurchdringlichem Bergnebelwald ist die einstige Metropole des Inkareiches eine der eindrucksvollsten Ruinenstadt dieser Welt, die zu einem der "Neuen Sieben Weltwunder" zählt. Erkunden Sie diesen magischen und geheimnisvollen Ort - eines der letzten ungelösten Rätsel unserer Erde!

 

Sehr früh am Morgen (um 5:30 Uhr, falls gewünscht auch etwas später) fahren wir mit dem Bus hoch hinauf zu der Stadt in den Wolken und begeben uns sofort zu den Terrassen, von denen aus man eine spektakuläre Aussicht über die Tempelanlage hat. Früh morgens sind die Ruinen meistens noch von Nebel umhüllt, der nur hin und wieder einen kurzen Blick auf die „verlorene Stadt“ zulässt. Mit fortgeschrittenem Sonnenaufgang öffnet sich der Nebel immer mehr und enthüllt in einer mystischen Art und Weise das volle Ausmaß dieses Heiligtums.

 

Etwas später werden Sie auf einer privaten Tour fachkundig durch die Tempelstadt geführt, wobei man Ihnen erklären wird, welche Fakten erwiesen sind und was nur Vermutungen sind über diese sagenumwobene Metropole, die von den Spaniern unentdeckt geblieben ist, über Jahrhunderte vergessen wurde und erst im Jahre 1911 vom US-Forscher Hiram Bingham eher zufällig entdeckt wurde. Nach der Führung haben Sie die Gelegenheit, die Ruinenstadt und ihre Umgebung auf eigene Faust zu entdecken. Im Anschluß kehren Sie mit Ihrem Busticket wieder nach Aguas Calientes zurück, von wo aus Sie den Zug zurück nach Ollantaytambo nehmen werden.

 

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sich mind. eine halbe Stunde vor der Abfahrt Ihres Zuges an der Bahnstation einfinden.  Ein Chauffeur wartet in Ollantaytambo auf Sie und wird Sie noch einmal für eine Nacht ins bereits vertraute Hotel Inkarri in Cuzco bringen, wo Ihr Gepäck deponiert wurde. 

 

Ganz wichtig: Vergessen Sie Ihre Eintrittskarte und Ihren Reisepass nicht! Diesen müssen Sie auch auf jeden Fall beim Eintritt von Machu Picchu vorzeigen!

 

TAG 8/9  - Dschungelparadies Lago Sandoval

Heute fliegen Sie nach Puerto Maldonado, das grüne Tor zum Tambopata Naturreservat. Das 1,3 Millionen Hektar große Schutzgebiet  ist zweifelsohne eine der außergewöhnlichsten tropischen Landschaften in der Welt und somit die beste Auswahl für die Erkundung des Amazonas-Regenwaldes, dessen biologische Vielfalt mit 632 Vogelarten, 169 Säugetieren, über 1200 Schmetterlingen und die weltgrößte Papageiensalzlecke, eine der größten weltweit ist.

 

Sie werden gegen 09:30 Uhr von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren.

 

WICHTIG: Bitte nehmen Sie für die nächsten drei Tagen nur soviel an Gepäck in einer Tasche mit, wie Sie auch selbst tragen können und lassen Sie den Rest im Hotel in Cuzco zurück, wo Sie nach Ihrer Rückkehr aus dem Dschungel eine weitere Nacht verbringen werden.

 

Reservieren Sie auf jeden Fall einen Fensterplatz auf Ihrem Flug, damit Sie die spektakuläre, endlose Decke aus Grüntönen unter sich sehen können, unter der sich so viel Leben verbirgt. Kaum jemand kann sich dem Bann entziehen, den der unberührte Regenwald mit seiner unverfälschten Natur auf den Besucher ausübt.

 

Sie wohnen in der kleinen, privat geführten Lodge "Casa Sandoval", die durch eine kurze Bootsfahrt und einer 3 km langen Dschungelwanderung erreicht wird. Oscar und seine Familien leben hier schon seit Generationen und er wird Ihnen mit viel Wissen und großer Leidenschaft seine Heimat zeigen. Rund um die Casa Sandoval, die direkt im Naturreservat Tambopata und am wunderschönen Lago Sandoval liegt, haben Sie die Chance, verschiedene Affenarten, schwarze Kaimane, Riesenotter, Faultiere, eine Fülle exotischer Vögel und Pflanzen sowie einen der schönsten Sonnenuntergänge Ihres Lebens zu sehen.

 

Für das leibliche Wohl ist Oscars Frau zuständig, die liebevoll leckere, lokale Spezialitäten der Regionen für Sie zubereiten wird.

 

 

 

Bei Ankunft in der Lodge erhalten Sie zuerst ein Begrüßungsgetränk und Briefing vom Manager der Lodge. Danach können Sie sich in Ihrem Zimmer ein wenig ausruhen.

 

Vor dem Abendessen brechen Sie dann auf, um einen Teil des Sees zu erkunden, auf der Suche nach Affen oder schwarzen Kaimanen. Im überfluteten Palmenwald können außerdem Hunderte von Aras gesichtet werden, wenn diese zu ihren Schlafplätzen zurückkehren.

Abendessen und frühe Nachtruhe.

 

Am zweiten Tag werden Sie ganz früh geweckt, um den Sonnenaufgang am See zu erleben und die freundliche Familie der Riesenotter bei ihrem Frühstück zu beobachten (Riesenottern essen durchschnittlich 4 Kilo Fisch pro Tag) sowie eine Fülle von anderen Wildtieren vom Boot aus zu beobachten. Rückkehr zur Lodge zum Frühstück.

 

Am Vormittag machen Sie dann eine kleine Dschungelwanderung, bei der Sie die Baumriesen Kapok- und Paranuss-Bäume bestaunen können und einige der wichtigsten Arzneipflanzen des Amazonas kennenlernen werden. Rückkehr zur Lodge zum Mittagessen.

 

Nach einer kleinen Siesta werden Sie am Abend mit dem  Paddelboot ein anderes Gebiet des Sees auf der Suche nach Braunkapuziner- und Totenkopfäffchen erkunden und vor dem Abendessen genießen Sie wieder einen schönen Nachtspaziergang auf der Suche nach den gruseligen Taranteln und Schlangen.

 

TAG 10  - Abschied vom Dschungel

Optional vor dem Frühstück eine Dschungelwanderung oder eine Bootsfahrt auf dem See, bevor es dann zurück nach Puerto Maldondo zum Stadtbüro und zum Flughafen geht. 13:50 Flug nach Cuzco. Rest des Tages zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel Inkarri.

 

 

TAG 11 - Idyllische Busfahrt zum Titicacasee

Der Titicacasee liegt im Altiplano von Peru auf 3.859 Meter Höhe an der östlichen Grenze zu Bolivien. Er gilt als der höchstgelegene schiffbare See der Welt und ist außerdem der größte in Südamerika. Mit einer Fläche von 8.288 km² ist er 13 mal größer als der Bodensee.

 

Heute geht es mit einem komfortablen Reisebus (Abfahrt 6:50 Uhr) über den Altiplano nach Juliaca (Puno) am Titicacasee, wo der Bus gegen 17:00 Uhr ankommen wird. Auf dem Weg dorthin passiert er den La Raya Pass auf 4.335 müM und macht ein paar kurze Stopps für Sehenswürdigkeiten.

  

Zuerst hält er in Andahuaylillas, einem kleinen Bergdorf, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Schöne Fotos können Sie in der Kirche machen, die im Jahre 1580 erbaut wurde und wegen ihrer beeindruckenden Wandmalereien auch die Sixtinische Kapelle von Südamerika genannt wird. Weiter geht es nach Raqchi, wo Sie den Tempel von Wiracocha besichtigen können - ein riesiges, beeindruckendes Gebäude, in dem jedes Jahr am 16. Juni ein wichtiges Sonnenfest gefeiert wird. Danach geht es hoch hinauf nach La Raya, hier liegt der Pass und höchste Punkt zwischen Cuzco und Puno. Gegen Mittag: Buffet-Mittagessen (inkl.). Den letzten Stopp macht der Bus in Pucará, die Stadt, welche für ihre Miniaturstiere berühmt ist, die auf vielen peruanischen Hausdächern zu sehen sind. Endstation gegen 17:00 Uhr, wo ein Chauffeur auf Sie wartet und Sie nach Puno in das Hotel „Mirador del Titikaka“ bringen wird.

 

In der Hotellobby werden Sie unseren Kollegen treffen, der mit Ihnen den weiteren Reiseverlauf für die kommenden Tage besprechen wird. Genießen Sie einen schönen Abend im Hotel Mirador del Titikaka. 

 

TAG 12  - die Inseln Uros und Amantani

Heute besuchen Sie den sagenumwobenen Titicacasee, dessen Gewässer als große „reinigende Kraft“ bekannt sind. Legenden erzählen, dass Wiracocha – die wichtigste Gottheit der Anden – die Sonne, den Mond, die Sterne und die Planeten aus dem See geholt hat, um sie dem Himmel zu übergeben. Diese Elemente gelten bis heute als heilig.

 

Nach einem zeitigen Frühstück wird Sie Ihr Guide abholen und zum Hafen von Puno fahren, wo bereits ein Boot auf Sie wartet,  das Sie zu den Uros Inseln bringen wird. Der Reiseleiter wird Sie über das Leben der Familien auf diesen einzigartigen Inseln aufklären. Der Untergrund der schwimmenden Inseln besteht völlig aus Totora-Schilf, der im Wasser langsam verrottet und immer wieder durch eine neue Schilflage erneuert werden muss. Auch die Häuser, Boote und sogar die Schule - so ziemlich alles ist hier aus Schilf gemacht.

 

Im Anschluss setzen Sie die Reise mit dem Boot zur idyllischen Insel Amantani fort, wo Sie heute bei einer Gastfamilie übernachten werden.

 

 

Auf Amantani ticken die Uhren langsamer: auf der Insel gibt es keine Autos und nur einen Generator, der allerdings meistens kaputt ist. Aufgrund der klimatischen Bedingungen können die Einwohner von Amantani fast rund ums Jahr Landwirtschaft betreiben. Auf den terrassenförmig angelegten Feldern wachsen Weizen, Quinoa und die verschiedensten Kartoffeln. Aber das ist nicht das Einzige, womit die Einwohner von Amantani ihren Lebensunterhalt verdienen: die Insel ist bekannt für ihre wundervollen Textilien, die - wie überall in Peru - leuchtende Farben und außergewöhnliche Muster aufweisen. Besonders die Mützen aus Alpaka-Wolle sind berühmt und bei einem Besuch werden Sie höchstwahrscheinlich nicht umhin kommen, eine zu kaufen – schließlich kann es hier nachts empfindlich kalt werden!

 

Auf Amantani gibt es zwei hohe Berge: „Pachamama“ ist mit 4130 Meter der höhere der beiden, wobei „Pachatata“ nur knapp dahinter liegt. Der Aufstieg ist zwar lang aber nicht besonders steil, was beide Gipfel zu beliebten Ausflugszielen macht. Auf Pachamama findet sich ein alter Turm, den Sie besteigen können, um einen atemberaubenden Ausblick auf die Weiten des Sees zu genießen. Vor allem der Sonnenuntergang wird unvergesslich bleiben. Aber Achtung, sobald die Sonne im Wasser versinkt, stürzen auch die Temperaturen ab und es wird bitter kalt und stockdunkel –  dafür ist der Sternenhimmel, der ganz alleine das Leuchten übernimmt, sensationell!

Übernachtung und gemeinsames Abendessen mit der Gastfamilie.

 

 

TAG 13 - Insel Taquile

Nach dem gemeinsamen Frühstück mit Ihrer Gastfamilie geht es wieder zurück nach Puno, vorher machen wir aber noch einen Abstecher zu Insel Taquile, wo Sie das traditionelle Leben der indigenen Quechua-Familien kennenlernen werden. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Dorfplatz, wo Sie handgefertigte Textilien und Strickwaren bewundern und kaufen können. Bemerkenswert ist, dass das Spinnen und Stricken hier Männersache ist! Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf den tiefblauen Titicacasee, bevor wir Sie wieder in Ihr Hotel nach Puno bringen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

 

TAG 14  - Tor der Götter Aramu Muru 

Heute neigt sich Ihre spirituelle Reise durch das magische Land der Heiler und Götter ihrem Ende zu. Doch bevor wir Sie zum Flughafen fahren, werden wir das mysteriöse Tor der Götter Aramu Muru bei Hayu Marca besuchen – eine riesige, türähnliche Struktur, die aus einem riesigen Felsen geschnitzt wurde, der sieben Meter hoch und sieben Meter breit ist, mit einer geheimnisvollen Tür in seiner Mitte. Dieses riesige Tor ist eines der beeindruckendsten Denkmäler der Region und Legenden der einheimischen Indianer besagen, dass die kleine Tür der Eingang für uns Sterbliche zum Land der Götter sei und somit auch gleichzeitig zu einem Leben von Unsterblichkeit.

 

Hier, an diesem heiligen Ort wird ein Heiler aus dem Qolla Suyu die Tayta Karpay, eine letzte heilige Zeremonie durchführen, bei der Sie eine unbeschreibliche, transzendentale Erfahrung machen werden.

 

Anschließend Transfer zum Flughafen Juliaca und Heimreise über Lima oder ein Tag Verlängerung in Lima. 

 


UNSERE LEISTUNGEN:

 

* 8 Übernachtung in 3*Hotels 

* 2 Übernachtungen in einer Dschungel-Lodge

* 1 Homestay auf der Insel Amantani

* 2 Übernachtungen im Retreat Center

* 2 Ayahuasca-Zeremonien

* 4 Schamanische Zeremonien 

* Zugfahrt nach Aguas Caliente

* geführte Tour durch Machu Picchu

* Exklusive Busfahrt Cuzco - Titicacasee

* alle Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf erwähnt

* Englisch-sprachige Reiseleitung 

* Gepäckdepot im Hotel/in Lodge möglich

* Transfers/Fahrten laut Programm

* Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

* Sicherungsschein

 

 

NICHT IM REISEPREIS ENTHALTEN:

 

* 4 Inlandsflüge 

* Internationale Flüge

* Flughafensteuer, Sicherheitsgebühren

* Stornokosten-Versicherung

* Reiseabbruch-Versicherung

* Reisekranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe, Rundum-Sorglos-Service

 

Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge Für Sie!

 

Wir empfehlen Ihnen, oben genannte Versicherungen abzuschließen. Nutzen Sie zum Abschluss der empfohlenen Versicherungen gerne den folgenden Link, über den Sie mit wenigen Schritten Ihre Versicherung abschließen können: